Über den Deutschen Akademikerverband

Am 22. September 2018 wurde bei Berlin der „Deutsche Akademikerverband“ (DAV!) gegründet. Der DAV! ist ein Verband von Akademikern in der Bundesrepublik Deutschland, der sich in der Tradition der deutschen Freiheitsbewegungen von 1815, 1848 und 1989 sieht.

Der DAV! will Konzepte für die Gestaltung der Zukunft und die Bewahrung der Freiheit unseres Volkes und unseres Landes erarbeiten und wird bei die Ausarbeitung entsprechender mittel- und langfristiger politischer Konzepte unterstützen und begleiten. Der DAV! wird zu diesem Zweck wissenschaftliche und politische Veranstaltungen durchführen und entsprechende Stellungnahmen erarbeiten.

Daneben soll die Wahrnehmung der Interessen deutscher Akademiker insbesondere in beruflicher, wirtschaftlicher, kultureller, wissenschaftlicher, sozialer und gesellschaftlicher Hinsicht einen Schwerpunkt der Arbeit des DAV! bilden. Der DAV! sieht sich als Bindeglied zu gleichgesinnten akademischen Verbänden und Milieus in Deutschland und Europa.

Inhaltlich steht der DAV! der Alternative für Deutschland (AfD) nahe, ist aber keine Parteiorganisation. Die Mitglieder des DAV! müssen nicht Mitglied der AfD sein, dürfen aber keiner mit der Alternative für Deutschland (AfD) konkurrierenden Partei angehören.

Mitglied im DAV! kann jede Person werden, die ein Studium erfolgreich abgeschlossen hat. Studenten können eine Anwartschaft erwerben, die nach Studienabschluss in eine Mitgliedschaft umgewandelt werden kann.

Vorstand:

Sprecher: Dr. Christoph Birghan
Stellvertretender Sprecher: Frank Weber
Schatzmeister: Rainer Hermes
Schriftführer: Sebastian Noll
Beisitzer: Roland Ulbrich